Ingeno Solutions AG
Birmensdorferstrasse 125
8003 Zürich
T044 406 12 12
info@ingeno.ch
www.ingeno.ch

Kalenderfreigaben Kerio Connect

In Kerio Connect 8.2 wurden die Freigabenmöglichkeit grundlegend überarbeitet, neu kann jedes Objekt (Kalender, Mailbox, Kontaktgruppen) für andere Benutzer freigebeben werden. Ausserdem kann jetzt ein sogenannter Stellvertreter eingerichtet werden. Dafür werden die Kalenderdelegationen im Apple Kalender (bis OS X 10.7 auch iCal) anders behandelt.

Voraussetzung: Die gewünschten Kalender wurden von den anderen Benutzer schon freigegeben, am Besten per Kerio Connect Client (Webmail) für die ganze Domäne. Zudem ist es hilfreich, wenn die Kalender einen Namen haben, mit dem sie einer Person zugeordnet werden können. Im Apple Kalender werden später nur noch die Kalender, nicht mehr die Personen angezeigt.

  • Gehen Sie in den Kerio Connect Client auf den Kalender. Hier sehen Sie links im Menü Ihren eigenen Kalender und darunter das Wort „Personen“
  • Klicken Sie auf das + Symbol hinter dem Wort „Personen“ und wählen Sie aus der Liste alle diese Kalender, die Sie in Apple Kalender sehen wollen. Diese Kalender werden jetzt auch im Kerio Connect Client angezeigt.

    Hinzufügen der Kalender
  •  

  • Gehen Sie nun in die Einstellungen (oben Rechts auf Ihren Namen, dann Einstellungen) auf den Menüpunkt „Ordner für Synchronisation“.
  • Setzen Sie im oberen Bereich (CalDAV/CardDAV) bei allen Kalender, die Sie im Apple Kalender (iCal) sehen wollen das Häcken.

    Für die Synchronisation aktivieren
  •  

  • Klicken Sie danach unten auf Speichern. Sobald Sie jetzt den Apple Kalender neu synchronisieren (oder neu starten) erscheinen die gewünschten Kalender. Sie müssen nichts mehr in den Einstellungen von Kalender machen.

 
Optional:

  • Wer den Kalender auf einem Mobilgerät via ActiveSync (in iOS als Exchange-Accout) konfiguriert hat, kann im unteren Bereich auswählen, welche Kalender er auf diesen Geräten sehen will. Damit wird erstmals auf einfache Art möglich, Kalender von anderen Benutzern auf Mobilgeräten anzuzeigen.


Verfasst am 13. November 2013 | um 14:42 Uhr | durch Thomas Bucher